Berlin   030 / 235 365 94     Bernau   030 / 814 500 110

Einzelcoaching für Existenzgründer

Einzelcoaching für Existenzgründer?

 

Eine hervorragende Möglichkeit, von professionellen Coaches Wege und Möglichkeiten aufgezeigt zu bekommen um eigene Ideen in Gang zu setzen.

Die Gründerperson

  • Welche Qualifikation / Berufserfahrungen sind vorhanden?
  • Welche Branchenkenntnisse / welche kaufmännischen Kenntnisse sind vorhanden?
  • Stärken / Schwächen

Grundlagen der Existenzgründung

  • Gründungsidee
  • Welche Kunden kommen für das Angebot in Frage?
  • Welcher Gesamtkapitalbedarf wird für das Vorhaben benötigt?
  • Welches Umsatzvolumen wird in den nächsten Jahren erwartet?
  • Welche Risiken ist das Vorhaben ausgesetzt?

Grundlagen Businessplan

  • Wie ist ein Businessplan aufgebaut?
  • Welche Bestandteile müssen analysiert, recherchiert und konzeptioniert werden?
  • Tragfähiger Businessplan – so erhalte ich den Gründerzuschuss!

Chancen und Risiken

  • Welches sind die drei größten Chancen, die die weitere Entwicklung des Unternehmens positiv beeinflussen ?
  • Welches sind die drei wichtigsten Probleme, die eine positive Entwicklung des Unternehmens behindern können?

Marktübersicht

  • Kunden: Wer und wo sind die Kunden,
  • Wie setzen sich die einzelnen Kundensegmente zusammen?
  • Sind Referenzkunden vorhanden?
  • Welches kurz- und langfristige Umsatzpotenzial ist damit verbunden?
  • Welche Bedürfnisse / Probleme haben die Kunden?
  • Konkurrenz: Wer sind die Konkurrenten?
  • Was kosten Ihre Produkte bei der Konkurrenz?
  • Welches sind die größten Stärken / Schwächen der Konkurrenten?
  • Standort: Wo wird das Produkt/Dienstleistung angeboten?
  • Warum fiel die Entscheidung auf diesen Standort?
  • Welche Nachteile hat dieser Standort und wie können diese Nachteile ausgeglichen werden?
  • Wie wird sich der Standort zukünftig entwickeln?

Marketing

  • Welchen Nutzen hat das Angebot für potenzielle Kunden?
  • Was ist besser gegenüber dem Angebot der Konkurrenz?
  • Preis: Welche Preisstrategie wird verfolgt?
  • Welche Kalkulation liegt diesem Preis zugrunde?
  • Vertrieb: Welche Absatzgrößen werden in welchem Zeitraum angesteuert?
  • Welche Zielgebiete werden angesteuert?
  • Welche Vertriebspartner werden genutzt und welche Kosten entstehen durch den Vertrieb?
  • Werbung: Wie erfahren die Kunden von dem Produkt / der Dienstleistung?
  • Welche Werbemaßnahmen werden geplant?

Unternehmensorganisation

  • Rechtsform: Welche Rechtsform wird gewählt und warum?
  • Organisation: Welche betriebliche Organisationsform soll gewählt werden?
  • Wer ist für was zuständig?
  • Wie kann ein sorgfältiges Controlling sichergestellt werden?
  • Mitarbeiter: Wann, in welchen zeitlichen Abständen
    sollen wie viele Mitarbeiter eingestellt werden?
  • Welche Qualifikationen sollen die Mitarbeiter haben?
  • Welche Schulungsmaßnahmen sind für die Mitarbeiter geplant?

Produkt / Dienstleistung

  • Welches Produkt / welche Dienstleistung soll hergestellt/verkauft werden?
  • Was ist das Besondere an diesem  Produkt / Dienstleistung?
  • Welche Voraussetzungen müssen bis zum Start noch erfüllt werden?
  • Welche gesetzlichen Formalitäten sind zu erledigen?

Finanzierung

  • Lebenshaltungskosten: Wie hoch sind die monatlichen / jährlichen Lebenshaltungskosten?
  • Wie hoch muss die Reserve für unvorhergesehene Ereignisse sein (Krankheit usw.)?
  • Investitionsplan / Kapitalbedarf: Wie hoch ist der Gesamtkapitalbedarf für Anschaffungen und Vorlaufkosten für den Unternehmensstart und für die Liquiditätsreserve während der Anlaufphase (6 Monate)?
  • Finanzierungsplan: Wie hoch ist der Eigenkapitalanteil?
  • Welche Sicherheiten können eingesetzt werden?
  • Wie hoch ist der Fremdkapitalbedarf?
  • Welche Förderprogramme kommen in Frage?
  • Gibt es evtl. Beteiligungskapitalgeber?
  • Können Objekte evtl. geleast werden, wenn ja, zu welchen Konditionen?
  • Liquiditätsplan: Wie hoch schätzen Sie die monatlichen?

Einzahlungen aus Forderungen u. a.

  • Monatliche Kostenschätzung (Personal, Miete usw.)
  • Investitionskostenschätzung
  • Schätzung monatlicher Kapitaldienst (Tilgung und Zinszahlung)
  • Ertragsvorschau/Rentabilitätsrechnung: Wie hoch wird der Umsatz für die nächsten drei Jahre geschätzt
  • Wie hoch werden die Kosten für die nächsten drei Jahre geschätzt?
  • Wie hoch wird der Gewinn für die nächsten drei Jahre geschätzt?