Der Bedarf an Pflegepersonal steigt in den letzten Jahren immer stärker an. Laut dem Institut der deutschen Wirtschaft in Köln werden bis zum Jahr 2035 rund 307.000 Pflegekräfte fehlen. Mit der AVGS-Weiterbildung „Assistent:in für Pflege & Betreuung“ erhalten Sie somit die Chance auf einen langfristigen und sicheren Job, welcher einen großen Beitrag für die Gesellschaft leistet.

Als Assistent:in für Pflege und Betreuung, auch Pflegehelfer:in oder Altenpflegehelfer:in genannt, sind Sie eine wichtige Stütze für Menschen in Not. Sie unterstützen sie zum Beispiel beim Aufstehen, Anziehen, bei der Körperpflege und Essenszubereitung als auch im alltäglichen Haushalt oder der Freizeitgestaltung. Darüber hinaus übernehmen Sie aber auch einfache medizinische Aufgaben wie das Messen von Blutdruck, Puls und Körpertemperatur. Als Pflegehelfer:in helfen Sie nicht nur Pflegebedürftigen, sondern entlasten auch das Pflegepersonal. Ihr Aufgabengebiet richtet sich dabei nach der jeweiligen Einrichtung. Unter anderem unterstützen und ergänzen Sie in Ihrer Funktion z.B. die Tätigkeiten von Erzieher:innen, Heilerziehungspfleger:innen, Alten- oder Krankenpfleger:innen. Mit der Weiterbildung zur „Assistent:in für Pflege & Betreuung“ erlangen Sie die idealen Voraussetzungen und Kompetenzen um alte, pflegebedürftige und/oder kranke Menschen zu betreuen und das Fachpersonal kompetent zu unterstützen.

Wo arbeiten Sie als Pflegeassistent:in?

  • In Krankenhäusern
  • In Pflegeheimen
  • Bei Organisationen der Hauskrankenpflege/Betreuung zu Hause
  • In Einrichtungen für behinderte Menschen
  • In freien Wohlfahrtsverbänden, kommunalen Dienststellen oder kirchlichen Verbänden
  • In Heimen oder Wohngruppen
  • In Kitas oder anderen außerhäuslichen Kinderbetreuungen

Inhalte der Weiterbildung

Modul 1 – Pflegebasiskurs

  • Anatomie
  • Psychologie
  • Krankheitslehre
  • Infektionslehre
  • Pflegemaßnahme
  • Arzneimittellehre
  • Ernährungslehre

Modul 2 – Basiskurs Betreuungsarbeit

  • anschl. Aufbaukurs der Betreuungsarbeit

Modul 3 – Basiskurs Gerontopsychatrische Pflege

  • Grundlagen
  • Diagnostik der Erkrankung
  • Prophylaxe
  • Pflege
  • Alzheimer
  • Demenz
  • Depression
  • Schizophrenie
  • Neurosen
  • Zwangsstörungen

Modul 4 – 2 Monate Praktikum

Finanzierung der Weiterbildung

Es besteht die Möglichkeit der Kostenübernahme durch das Jobcenter / die Agentur für Arbeit mittels Bildungsgutschein oder AVGS. Nähere Informationen dazu finden Sie hier. Sie können für die Kursgebühren natürlich auch selbst aufkommen (Selbstzahler:in).

Umfang & Dauer der Weiterbildung

Die Weiterbildung „Assistent:in für Pfelege und Betreuung“ verläuft über 6 Monate und umfasst 640UE und 320 Praktikumsstunden.
Die Unterrichtszeiten sind montags bis freitags von 8:30 Uhr bis 15:30 Uhr.

Sprachen unserer Coaches & Dozent:innen

Die Weiterbildung findet nur auf Deutsch statt. Das Deutschsprach-Niveau der Teilnehmenden sollte daher mindestens bei B1, besser bei B2 liegen.

Interesse geweckt?

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne ausführlich und kostenlos zu den Inhalten und der Durchführung unserer Weiterbildung zum Integrationscoach. Nach erfolgreichem Abschluss zum Integrationscoach stellen wir über unsere Arbeitsvermittlung außerdem gerne Kontakt zu potenziellen Arbeitgeber:innen her.

Maßnahmenummer:
folgt in Kürze